SPACE SHARING RAUM/ ARCHITEKTUR: AXEL SPRINGER CAMPUS, BERLIN (DE)

Die Studentin Rebecca Müller ist während der freien Recherche in unserem Master Seminar „Happiness Research“ auf das spannende Projekt „Axel Springer Campus“ in Berlin gestoßen. Es handelt sich hierbei um einen Neubau eines Verlagsgebäude, das eine neue Arbeitswelt mit einer Durchmischung aller Arbeitsräume und einem offenen Austausch anstrebt. Ebenso soll sich durch das riesige Atrium das Gebäude hin zur Stadt öffnen und so einen Austausch mit der Öffentlichkeit entstehen. Diese neuen Formen der Arbeitswelt könnten unterschiedlichste Potenziale für Space Sharing bieten.

Axel Springer Campus, Berlin (DE)

„Das Verlagsunternehmen Axel Springer hat sich zur Aufgabe gemacht die Arbeitswelt auf die Gegenwart und die Zukunft anzupassen und sich mit der Fragestellung ‚Wie sieht Arbeiten in einer modernen Gesellschaft aus?‘ auseinandergesetzt.

In ihrem Neubau des Verlagsgebäudes in Berlin möchten sie Mensch, Raum und Technologie miteinander kombinieren und gleichzeitig nachhaltig, wertschätzend und sinn stiftend agieren. Das Konzept liegt bei der Durchmischung der Arbeitsräume und dem Austausch und Mitarbeitern untereinander.

Durch ein riesiges Atrium öffnet sich das Gebäude hin zur Stadt und lädt die Öffentlichkeit ein im EG durch das Gebäude zu flanieren, so entsteht ein Austausch auch mit der Öffentlichkeit und der Stadt. Die neue Arbeitswelt soll ein Ort werden wo die Digitalisierung und Globalisierung mit Materie des Hauses fusioniert und so die Arbeitswelt reformieren soll.“

Grundriss
Schnitt

VerfasserIn: Sarah Behrens & Ina Westheiden // Inhalt & Text: Rebecca Müller / Fotos:  https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-OMA_Baubeginn_in_Berlin_4788064.html und https://oma.eu/projects/axel-springer-campus, 28.04.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben