BRUTAL HAPPY. HAPPY BRUTAL (MA ENTWURF WS 19/20)

CASE STUDY LIVING 4.0

Im Wintersemester 201/20 bietet das Reallabor Space Sharing in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Wohnen, Grundlagen und Entwerfen (The Baukunst Studio) der ABK Stuttgart den MA Entwurf BRUTAL HAPPY an:

Die 1956 eröffnete Wiener Stadthalle, geplant vom Architekten Roland Rainer, gilt als Symbol für den Wiederaufbau eines modernen und demokratischen Österreichs. Sie ist die größte multifunktionale Veranstaltungsstätte Österreichs und gleichzeitig eines der wichtigsten Architekturikonen der Alpenrepublik dieser Zeit. Seit der Bekanntgabe, dass 2024 eine neue Mehrzweckhalle in Wien eröffnet werden soll, wird über die Zukunft der Wiener Stadthalle in Politik und Öffentlichkeit diskutiert.

Unter Aspekten der Sharing Economy, des Commoning und Living 4.0 untersuchen wir Möglichkeiten des Space Sharings als Strategien der Transformation und fragen uns welche Formen der Gemeinschaft in eine Multifunktionshalle der Nachkriegsmoderne eingeschrieben werden können? Wir spekulieren über mögliche hybride Zwischen- und Nachnutzungen in deren Zentrum Kulturinitiativen und –institutionen aus den unterschiedlichsten Sparten wie u.a. Digitale Kunst und Kultur, Architektur, Design, Mode, Musik, Film und Performance stehen sollen. Formate für WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen von internationalem Rang als auch der niedrigschwellige Zugang für alle Altersgruppen ist dabei selbstverständlich. Die Stadthalle könnte unter anderem das österreichische Architekturmuseum mit seiner Sammlung des 20. und 21. Jahrhunderts, das Tanzquartier Wien und das Designforum Österreich in sich aufnehmen und parallel dazu und auf gleicher Augenhöhe zum Prototypen einer innerstädtischen Fabrica Diffusa mutieren, mit Manufakturen, Werkstätten, User Fabrication, Ausstellungs- und Verkaufsräumen bis hin zu Einrichtungen für Freizeit, Sport und Wohnen.

Neben der Besichtigung der Stadthalle und themenbezogenen Vorträgen veranstalten wir einen einwöchigen Workshop in Kooperation mit dem Architekturzentrum Wien (AzW). Ziel der Kooperationspartner ist es neben der Entwicklung von gesellschaftlichen und architektonischen Visionen, Teil des aktuellen Diskurses um die Zukunft der Wiener Stadthalle zu werden.

„Brutal Happy“ und gleichzeitig „Happy Brutal“.

VerfasserIn:  Natascha Peinsipp // Konzeption & Leitung: Ina Westheiden, Natascha Peinsipp, Sarah Behrens, Felix Steinhoff, Mark Blaschitz c/o THE BAUKUNST STUDIO 2019 / Plakat: Tamara Wirth (ABK Stuttgart), 18.07.2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben