OUTPUT BRUTAL HAPPY WORKSHOP: DREAMING OF GREEN

Produktion, Forschung, Sammlung, Ausstellung und Erholung bilden ein nachhaltiges und ökologisches Konglomerat für die Stadthalle und den 15. Wiener Gemeindebezirk.

„Die Stadthalle verwandelt sich in ein Produktionszentrum. Zwischen Urban Gardening, Urban Farming, Forschung und Naherholung befinden sich die Ausstellungsbereiche verschiedener Akteure im gesellschaftskritischen Kontext. Auf verschiedenen Ebenen sorgen Durchwegungen für ein Wechselspiel zwischen Außenbereich, Grünraum und Ausstellung. Das Konzept zieht sich auch in die städtebaulichen Zwischenräume des Areals und sorgt für eine Verzahnung der angrenzenden Parkanlagen. Solaranlagen und Windräder auf dem Dach führen dazu, dass das Gebäude autark funktioniert und versorgen zudem die umliegenden Häuser mit Strom. Die Fassade wird begrünt und das untere Geschoss wird als Regenwasserspeicher und Vertical Farm genutzt. Die Bewohner bekommen ihre eigene zu bewirtschaftende Fläche zugewiesen, übernehmen die Verantwortung dafür und können selbst ihr Obst und Gemüse in Gewächshäusern oder Obstplantagen anpflanzen. Blühende Wiesen dienen Insekten als Nahrungsquelle und Kinder spielen im Grünen. In kleinen Hütten sind gemeinschaftlich genutzte Gartengeräte untergebracht und es gibt einen Hühnerstall, wo frische Eier eingesammelt werden können. Die Stadthalle als Produktionszentrum generiert einen Mehrwert für den 15. Bezirk und dient überregional als Beispielobjekt.“

VerfasserIn: Natascha Peinsipp // Beteiligte: Sarah Behrens, Mark Blaschitz, Beatrice Bucher, Sara Enab, Lena Gössel, Edith Hemmrich, Svenja Krüger, Philipp Ma, Katharina Müller, Natascha Peinsipp, Felix Steinhoff, Ina Westheiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben