CASE STUDY LIVING 4.0 – 10 ANALYSE THYSSEN HOCHHAUS, DÜSSELDORF, DE

Analog zur Unité als exemplarisches Beispiel eines Wohngebäudes, wurde das Bürohochhaus Thyssen in Düsseldorf (bekannt als Dreischeibenhaus) von den Architekten H. Hentrich und H. Petschnigg, als eines der ersten Bürohochhäuser in Deutschland (1955), untersucht.

Die bei der Einführung der Studie gezeigten Analyse Grundlagen, wie die Funktionslegende, die Betrachtung im Gebäude Maßstab und die Aufteilung in drei Zeitintervalle anhand schematischer Szenarien (siehe Beitrag: CASE STUDY LIVING 4.0 – ALLGEMEIN) gelten gleichermaßen.

Betrachtung der Bestandsanalyse des Dreischeibenhauses im Gebäude Maßstab in drei Zeitintervallen, anhand schematischer Szenarien im Querschnitt
Funktionslegende

Überschlägig können durch die exemplarische Betrachtung des Dreischeibenhauses im Gebäude Maßstab folgende Erkenntnisse gezogen werden, die auch auf andere Bürogebäude der Moderne übertragbar sind:

  • Nachts und Abends gibt es in klassischen Bürogebäuden den größten Leerstand.
  • Tagsüber gibt es die stärkste Ausnutzung.

Auf Grundlage der exemplarischen Analyse ist anzunehmen, dass in Bürogebäuden über den Abend und die Nacht ein geschätzter Leerstand von 70-80% besteht. Dies bietet großes Potential für Nutzungsüberlagerungen und Mehrfachnutzungen im Sinne von Space Sharing im Bestand. Tagsüber besteht hingegen eine gute Auslastung der Nutzflächen.

Betrachtung der Bestandsanalyse des Dreischeibenhauses im Gebäude Maßstab bei Nacht, anhand schematischer Szenarien im Längsschnitt
Funktionslegende bei Nacht
Betrachtung der Bestandsanalyse des Dreischeibenhauses im Gebäude Maßstab am Tag, anhand schematischer Szenarien im Längsschnitt
Funktionslegende am Tag
Betrachtung der Bestandsanalyse des Dreischeibenhauses im Gebäude Maßstab am Abend, anhand schematischer Szenarien im Längsschnitt
Funktionslegende am Abend

VerfasserIn: Sarah Behrens & Ina Westheiden // Konzeption & Leitung: Sarah Behrens, Mark Blaschitz, Edith Hemmrich & Ina Westheiden / Texte & Grafik: Sarah Behrens & Ina Westheiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben