MEET–UP ISOCARP* SCHWEIZ UND REALLABOR SPACE SHARING

Das Reallabor Space Sharing veranstaltete im Jänner ein Meet–Up mit der Schweizer Delegation von IGSRP – Internationale Gesellschaft der Stadt- und Regionalplaner an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. 

Die IGSRP ist eine internationale Gesellschaft von Stadt- und Regionalplanern aus der ganzen Welt. Die Gesellschaft wurde 1965 gegründet mit dem Ziel, Planer mit anerkannt hoher beruflicher Kompetenz in einem internationalen Netzwerk zusammenzubringen. 
Die IGSRP ist eine von Regierungen unabhängige Organisation, die sowohl bei der UNO, der UNESCO als auch beim Europarat offiziell anerkannt ist. In ihr sind Fachleute aus mehr als 60 Ländern in allen Erdteilen zusammengeschlossen.

Einblicke in die Forschungsarbeit

Die schweizerische Gruppe der IGSRP umfasst Fachleute aus Privatbüros, Wissenschaft, Lehre und Verwaltung. Angereist und teilgenommen haben: Stefano Wagner, Andreas Schneider, Cla Semadeni, Hans-Georg Bächtold, Sabine Friedrich, Dirk Engelke, Peter Keller, Susanne Fischer, Monika Klingele Frey, Tommi Mäkynen und Nicole Wirz, die Vorsitzende der Schweizer Delegation, sowie Mark Blaschitz, Natascha Peinsipp und Ina Westheiden vom Reallabor. 

Ziel des Meet–up´s war der interdisziplinäre und internationale Austausch zum Thema Space Sharing und zum Modell Reallabor. Es gab Vorträge der Gäste, sowie Input-Lectures vom Reallabor zu den Forschungsinhalten, Space Sharing anhand von Best-Practice Beispielen und Einblicke zu den entwickelten Case Studies.

* International Society of City and Regional Planners

VerfasserIn: Natascha Peinsipp // Fotos: Jonas Dettler / Zitat: http://www.isocarp.ch/isocarp.html , 10.02.20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben