ANKÜNDIGUNG: AUSSTELLUNG „PRETTY POROUS – ALLES PORÖS“

Am 18.6.2020 wird die Wissenschaftsausstellung „Alles Porös – Pretty Porous“ des Sonderforschungsbereichs 1313 im Foyer des Planetarium Stuttgart eröffnet.
Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Universität Stuttgart und dem Reallabor Space Sharing.
Die Ausstellung ist als Schaulabor konzipiert – Arbeitsplätze und Gemeinschaftsbereiche verwandeln das Foyer des Planetariums in einen Shared Space.

Ausschnitte aus dem Pressetext:
Nehmen wir uns und unsere Umwelt unter die Lupe, dann wird es sichtbar: Irgendwie ist fast alles porös! Der Erdboden und der natürliche Untergrund, der menschliche Körper mit Haut und Haaren, verschiedene Materialien wie Papier, Asphalt oder Plastik sind nur einige Beispiele. Ob in Biologie, Umwelt oder Technologie – Poröse Medien sind einfach überall! Die Wissenschaftsausstellung im Planetarium „PRETTY POROUS – ALLES PORÖS“ gibt spielerische Einblicke in die Welt der porösen Medien und zeigt, wie aktuelle Forschung das Unsichtbare sichtbar macht. Was sind poröse Medien eigentlich? Wo finden wir sie? Wie helfen uns Experimente und Simulationen dabei, Vorgänge in porösen Medien besser zu verstehen? Und was bedeuten diese Erkenntnisse für unseren Alltag? Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Ausstellung des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1313 und des Exzellenzclusters SimTech der Universität Stuttgart.

Die Ausstellung ist bis zum 30. August 2020 zu besichtigen. Gleichzeitig werden die Inhalte ab dem 18.6.2020 auch online auf www.allesporoes.de einsehbar sein.

VerfasserIn: Natascha Peinsipp // Plakatreihe: Nina Flaitz, Oliver Häusle, Pia Heer / Text: Patrizia Ambrisi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben