REALLABOR SPACE SHARING POP–UP KOOPERATIONEN

Space Sharing Pop–Ups sind temporäre Co-Working-Spaces des Reallabors in öffentlichen und privaten Orten der Kunst.

Pop–Up im ZKM Karlsruhe

Kunsteinrichtungen weltweit wurden angeschrieben, von Paris, Amsterdam, Wien bis hin zu New York, London und Chicago. Aber auch lokale Orte der Kunst wie das Kunstmuseum Stuttgart, das ZKM Karlsruhe oder die Galerie Kernweine haben sich für eine Kooperation mit dem Reallabor Space Sharing entschieden.

Pop–Up in der Galerie Kernweine

Diese performativ künstlerischen, sowie sozialen Installationen, sind in wechselnden Kooperation zwischen Studierenden, Lehrenden der Akademie und seiner Reallabor-PartnerInnen und externen ExpertInnen diskutiert, konzipiert, realisiert und dokumentiert worden. Die Pop–Ups haben zur disziplinübergreifenden Verknüpfung von Lehre und Praxis im öffentlichen, halböffentlichen und privaten Raum beigetragen und die politische Dimension des Begriffs Sharing künstlerisch hinterfragt und zur Diskussion gestellt.

VerfasserIn: Natascha Peinsipp // Fotos: Natascha Peinsipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben