CASE STUDY LIVING 4.0 – 05 SPACE SHARING ARTEN

FLEXIBLE NUTZUNG (mehrere Personen, mehrere Nutzungen): Bei dieser Art des Space Sharings handelt es sich wie bei der vorhergehenden Space Sharing Art um einen Raum, der von mehreren Personen für mehrere Nutzungen genutzt wird. In diesem Fall handelt es sich jedoch um parallele Nutzungen. Räume die für eine flexible Nutzung geeignet sind, sind oftmals mit […]

CASE STUDY LIVING 4.0 – 04 SPACE SHARING ARTEN

FLEXIBLE NUTZUNG (mehrere Personen, mehrere Nutzungen): Bei dieser Art des Space Sharings handelt es sich um einen Raum der von mehreren Personen für mehrere Nutzungen nacheinander genutzt wird. Räume die für eine flexible Nutzung geeignet sind, sind oftmals mit einer ebenso flexiblen bis hin zu keiner Möblierung ausgestattet, sodass der Raum einfach umgenutzt bzw. umgebaut […]

CASE STUDY LIVING 4.0 – 03 SPACE SHARING ARTEN

NACHEINANDER NUTZUNG (eine Person, mehrere Nutzungen): Bei dieser Art des Space Sharings handelt es sich um einen Raum der Fläche für mehrere Nutzungen bietet und von nur einem Nutzer genutzt wird. Als Beispiel dienen hierfür u.a. multiinzidente Hüllen, die verschiedene Funktionszonen in den Randbereichen besitzen, welche je nach Bedarf zu und weg geschaltet werden können. […]

CASE STUDY LIVING 4.0 – 02 SPACE SHARING ARTEN

PARALLELE NUTZUNG (mehrere Personen, mehrere Nutzungen): Bei dieser Art des Space Sharings handelt es sich um einen Raum der mit einer Hauptnutzung dauerhaft (24/7) belegt ist. Parallel überlagern weitere Nebennutzungen diese Hauptnutzung zu verschiedenen Zeiten. Bei der Parallelen Nutzung ist es in der Planung besonders wichtig zu überlegen welche Nutzungen und Nutzer effektiv zusammen passen, […]

CASE STUDY LIVING 4.0 – 01 SPACE SHARING ARTEN

Die nun folgenden Diagramme dienen zur Veranschaulichung der unterschiedlichen Arten des Space Sharings, die immer nach demselben grundsätzlichen Schemata (siehe Beitrag: CASE STUDY LIVING 4.0 – ALLGEMEIN) aufgebaut sind. FIXE NUTZUNG (mehrere Personen, eine Nutzung): Bei dieser Art des Space Sharings handelt es sich um einen Raum mit einer fest definierten Funktion, der durch verschiedene […]

CASE STUDY LIVING 4.0 – ALLGEMEIN

Das Reallabor Space Sharing untersucht die Umsetzung und Auswirkung von Nutzungsüberlagerungen und Mehrfachnutzungen in Bestandsgebäuden. In der Case Study – Living 4.0 möchten wir einerseits die Funktionsweise von Space Sharing und andererseits die Relevanz der Forschungsfrage untersuchen. Hierzu haben wir im ersten Schritt eine Funktionslegende für verschiedenste Nutzungen entwickelt. Diese dient als Grundlage für alle […]

BRUTAL HAPPY – MIDTERM

Am 11. Dezember haben die StudentInnen ihre Zwischenergebnisse von ihrem Semesterentwurf  Brutal Happy bei einem PinUp präsentiert. Es gab sehr anregende Diskussionen zu dem Thema wie die Stadthalle Wien nach ihrer Schließung Um- bzw. Nachgenutzt werden kann, welche Methoden und Ansätze aus dem Bereich Architektur und Kunst zur Archivierung des Gebäudes herangezogen werden könnten, wie man […]

OUTPUT BRUTAL HAPPY WORKSHOP: DREAMING OF GREEN

Produktion, Forschung, Sammlung, Ausstellung und Erholung bilden ein nachhaltiges und ökologisches Konglomerat für die Stadthalle und den 15. Wiener Gemeindebezirk. Die Stadthalle verwandelt sich in ein Produktionszentrum. Zwischen Urban Gardening, Urban Farming, Forschung und Naherholung befinden sich die Ausstellungsbereiche verschiedener Akteure im gesellschaftskritischen Kontext. Auf verschiedenen Ebenen sorgen Durchwegungen für ein Wechselspiel zwischen Außenbereich, Grünraum […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben