POP-UP #1 IM KUNSTHISTORISCHEN MUSEUM WIEN

Das Space Sharing Pop-Up #1 im Kunsthistorischen Museum Wien diente als Testlauf für die kommenden Pop-Ups in nationalen und internationalen Räumen der Kunst. Das Pop-Up taucht in der Ausstellung auf und schreibt sich in das kuratorische Konzept ein. Es erzeugt ein Spannungsfeld zwischen Besprechung und Performance. Durch die Performance des „Reallabor Space Sharing“ im Kunstraum […]

POP-UP IN DEN RÄUMEN DER KUNST

Die in Planung befindlichen Pop-Ups sind konzipiert als temporäre Co-Working-Spaces in nationalen und internationalen Räumen der Kunst. Als performative und soziale Installationen, sollen sie ein Spannungsfeld zwischen Besprechung und Performance erzeugen. Sie finden in wechselnden Kooperation zwischen Studierenden und Lehrenden der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart sowie externen ExpertInnen statt und tragen so zur […]

MIT AUGMENTED REALITY KURATORISCHE KONZEPTE HACKEN

Die Kunstwerke der permanenten Jackson Pollock Ausstellung im 5. Geschoss des MoMA Museum of Modern Art in New York wurden 2018 durch eine Guerilla Aktion des deutschen Künstlers Damianski und des New Yorker Künstlers David Lobser von einer virtuellen Galerie überlagert.Mit Hilfe von Augmented Reality haben acht Künstler aus New York unautorisiert das kuratorische Konzept […]

STUTTGARTS GRÖßTE POP-UP-GALERIE

In Stuttgart findet das Prinzip Space Sharing auch bei Institutionen wie Schulen seine Anwendung. Das Dillmann-Gymnasium hat vom 23. bis 25.November 2018 eine Pop-Up-Galerie in seiner Aula eingerichtet in der vom etablierten Künstler bis zum Newcomer alles vertreten war. Bereits zum 14. Mal hat die jährliche Veranstaltung als außerschulische Aktivität die gewöhnliche Nutzung des Raumes […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben